Was sind AIDS und HIV?

AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome = englisch für "erworbenes Immundefektsyndrom") ist eine lebensgefährliche Krankheit. Sie wird durch das HI-Virus (human immunodeficiency virus = englisch für "menschliches Immunschwächevirus") verursacht. Das Virus zerstört die Zellen, die für die Immunabwehr des menschlichen Körpers zuständig sind. Die infizierte Person ist dadurch sehr viel empfänglicher für Viren, Bakterien und Pilze. Das Krankheitsbild von HIV wird in drei Stadien unterteilt:

1. Phase

Die Anfangszeit einer Ansteckung. Man ist HIV-positiv, das Krankheitsbild wird in den meisten Fällen nicht als HIV-Infektion erkannt. Diese Phase beginnt einige Tage oder Wochen nach der Ansteckung und dauert bis zu 14 Tagen. Kurz nach der Ansteckung mit dem HI-Virus breiten sich die Viren rasant im Blut aus. Die Symptome einer Infektion ähneln der einer Grippe - Fieber, Müdigkeit, Gelenkschmerzen.

2. Phase

Vorstadium der AIDS-Erkrankung. Diese Phase kann bis zu mehreren Jahren andauern. Zu Beginn steigt die Viruszahl nicht weiter an. Das Immunsystem kämpft tagtäglich gegen die Viren an. Hierbei bemerken die Betroffenen oft keine auffälligen Symptome. Durch diesen stetigen Kampf des Immunsystems wird es nach einer gewissen Zeit immer geschwächter und die Viren verbreiten sich wieder. Nun folgen die ersten Symptome: hohes Fieber, Durchfall, Pilzbefall im Mund- und Rachenbereich, Pilzbefall von Vulva und Vagina - dies sind nur einige der Anzeichen.

3. Phase

Der Ausbruch von AIDS. In dieser Phase können Krankheitserreger nicht mehr vom Immunsystem abgewehrt werden. Es treten AIDS-spezifische Krankheiten auf u.a. Lungenentzündung, verschiedene Krebserkrankungen. Ebenfalls können Erkrankungen des Gehirns und Nervensystems auftreten.

Sehr wichtig

Wenn Sie eine Familie haben, sollten Sie mit einer AIDS bzw. HIV-Rekranung unbedingt versuchen, eine Risikolebensversicherung abzuschließen, um Ihre Familie abzusichern. Leider ist das nicht ganz so einfach, da viele Versicherer Sie mit dieser Erkrankung ablehen. Sie sollten es aber auf jeden Fall versuchen. Eine gute Anlaufstelle ist die Seite Risikolebensversicherung Vergleich.